Fachbesucher | Veranstaltungen | Programm

VORTRÄGE
FREITAG, 28. APRIL 2017

Mathias Hirsch, Düsseldorf
Schuld der Mütter? Und die Väter?
Zur transgenerationalen Dynamik der sexuellen Perversion

Moderation: Renate Höhfeld, Berlin
» Abstract (pdf)

SAMSTAG, 29. APRIL 2017
9.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Jahrestagung
Uwe Keller, Vorsitzender der VAKJP

9.50 Uhr Einführung in das Tagungsthema
Helene Timmermann, Hamburg
Leiterin der Tagungsvorbereitungsgruppe

10.00 Uhr Vortrag: Sophinette Becker, Frankfurt am Main
Geschlecht und sexuelle Orientierung in Auflösung – was bleibt?
Moderation: Angelika Holderberg, Hamburg
» Abstract (pdf)

10.45 Uhr Diskussion des Vortrags
11.00 Uhr Pause

11.30 Uhr Vortrag: Helga Krüger-Kirn, Marburg
Mama, wann darf ich heiraten?
Über sexuelles Begehren zwischen Vielfalt und Normativität

Moderation: Angelika Holderberg, Hamburg
» Abstract (pdf)

12.15 Uhr Diskussion des Vortrags
12.45 Uhr Diskussionsgruppen zur Vertiefung der Vorträge
13.45 Uhr Mittagspause

15.30 Uhr VAKJP-Mitgliederversammlung I
17.30 Uhr Pause und Imbiss
18.00 Uhr bis ca 20 Uhr VAKJP-Mitgliederversammlung II

↑ nach oben


SONNTAG, 30. APRIL 2017

9.30 Uhr Vortrag: Hertha Richter-Appelt, Hamburg
Nichts ist, wie es einmal war.
Neue Ansätze in der Behandlung von Personen mit Geschlechtsdysphorie

Moderation: Helene Timmermann, Hamburg
» Abstract (pdf)

10.15 Uhr Diskussion des Vortrags
10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr Vortrag: Cornelia Thürheimer, München
Dark Star. Der Riss in der grauen Decke
Moderation: Thomas Stadler, München
» Abstract (pdf)

14.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppen (s.u.)
20.00 Uhr Festlicher Abend
mit Musik und Tanz im Restaurant FEES im Museum für Hamburgische Geschichte
Einladung

↑ nach oben


MONTAG, 1. MAI 2017
10.00 Uhr Vortrag: Inge Seiffge-Krenke, Mainz
Bisexuelles Schwanken und homoerotische Bestrebungen bei Mädchen
Moderation: Helene Timmermann, Hamburg
» Abstract (pdf)

10.45 Uhr Diskussion der Vortrags
11.00 Uhr Pause
11.15 Uhr Vortrag: Ulrich A. Müller, Kassel
Ist die Wahrheit nackt? Das polymorph perverse Kind als Herausforderung für Kultur und Klinik
Moderation: Adelheid Staufenberg, Frankfurt am Main
» Abstract (pdf)

12.15 Uhr Diskussion der Vortrags
12.30 Uhr Abschlussdiskussion und Ausblick auf die Tagung 2018 in Berlin
13.00 Uhr Ende der Tagung

↑ nach oben

ARBEITSGRUPPEN
SONNTAG, 30. APRIL 2017

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 1
Vernetzungskonferenz der Säuglingsambulanzen im VAKJP-Verbund
Moderation: Eberhard Windaus, Frankfurt am Main

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 2
Franz Timmermann, Hamburg
Einführung in die Praxis der Leitlinien- Entwicklung
» Abstract (pdf)

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 3
Inge Seiffge-Krenke, Mainz
Helene Timmermann, Hamburg
OPD-KJ-2: Achse Konflikt

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 4
Christa Kriege-Obuch, Göttingen
Jutta Kahl-Popp, Kiel
Gespräch mit der Gutachterin

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 5
Gustav Bovensiepen, Köln
Supervision der Supervisoren

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 6
Helga Krüger-Kirn, Marburg
AG zum Vortrag

14.30 bis 16.00 Uhr Arbeitsgruppe 7
Christine Steiner, Freiburg im Breisgau
Detlef Ziesemer-Mühle, Hannover
Kasuistik für AusbildungskandidatInnen

14.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 8
Joachim Walter, Hamburg
Angegriffene Sexualitäten im Zwischenraum:
Sexuelle Themen in Therapien mit Flüchtlingsfamilien

» Abstract (pdf)

16.00 Uhr Pause

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 9
Arbeitsgemeinschaft „Studiengruppe SKEPT“
Moderation: Petra Adler-Corman, Düsseldorf
Teilnehmer: bis 20 Personen

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 10
Elfi Freiberger, München
Das Konzept der allgemeinen Verführungstheorie
von Jean Laplanche im Kontext des Tagungsthemas
» Abstract (pdf)

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 11
Vernetzungskonferenz zur Einführung der professionsspezifischen Selbsterfahrung
an VAKJP Instituten

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 12
Christian Schaich, Durach
„Paul will endlich Pauline werden“
15 Jahre als Mädchen im Jungenkörper?!

» Abstract (pdf)

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 13
Cornelia Thürheimer, München
AG zum Vortrag

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 14
Werner Singer, Saarbrücken
BDSM – Neosexualität oder Bewältigung unerträglichen seelischen Leidens?
Macht, Hierarchie und Gewalt am Beispiel einer jugendlichen Domina.

» Abstract (pdf)

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 15
Christine Schüller, Köln
Maretta Steigenberger, Esslingen
Der dritte im Bunde.
Gutachten: Für AusbildungskandidatInnen
und SupervisorInnen

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 16
Christine Röpke, München
Kombinationstherapie: Indikation und Beantragung am Beispiel eines homosexuellen, sozialphobischen jungen Mannes in der Gruppe

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 17
Forschung
Silke Wiegand-Grefe, Hamburg
Helene Timmermann, Hamburg
Was macht es KinderanalytikerInnen so schwer empirisch zu forschen
» Abstract (pdf)

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 18
Gabriela Küll, Hamburg
Film: Tschick

16.30 bis 18.00 Uhr Arbeitsgruppe 19
Urszula Martyniuk, Hamburg
Das Internet als Probebühne - Sexuelle Online-Kontakte Jugendlicher
» Abstract (pdf)

12.00 bis 12.45 Uhr Kandidatenforum: Dagmar Brunnhuber,
München, Caroline Eisold, Hannover, und Stefanie Zilian, München
Und noch eine Runde auf dem Karussell.
Hochakademisiert und doch in Ausbildung?!

Die Identität als analytische PsychotherapeutIn in Ausbildung.

13.00 bis 14.30 Uhr Mitgliederversammlung der Gesellschaft
zur Förderung analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie e.V.
13.00 bis 14.30 Uhr Redaktionskonferenz Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie.
Zeitschrift für Psychoanalyse und Tiefenpsychologie
↑ nach oben

WORKSHOP
SONNTAG, 30. APRIL 2017

14.30 Uhr
und
16.30 Uhr
Workshop zur neuen Psychotherapie-Richtinie
Uwe Keller, Sindelfingen

 

↑ nach oben

zurück zur Übersicht