VAKJP-Landesverband Nordrhein-Westfalen

Aktuelles in NRW

Coronaprävention: Kinder und Jugendliche brauchen mehr…

Pilotprojekt der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein am 15. August gestartet

Im Verlauf der Pandemie sind bei vielen Heranwachsenden schwerwiegende sekundäre Krankheitslasten beobachtet worden. Damit sich diese nicht zu ernsthaften Erkrankungen auswachsen, hat die KV Nordrhein in Kooperation mit den Berufsverbänden (VAKJP) und der Psychotherapeutenkammer NRW ein niedrigschwelliges Gruppenangebot auf den Weg gebracht. Es startet nach den Sommerferien ab dem 15.08.2022 und wird vom NRW-Gesundheitsministerium (MAGS) finanziert.
Teilnahmeberechtigt als Anbieter der Gruppenangebote sind niedergelassene, ermächtigte und angestellte Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiater sowie approbierte, privat psychotherapeutisch tätige Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiater im Bezirk der KV Nordrhein.
Alle weiteren Informationen, Anmeldung usw. entnehmen Sie bitte dem Merkblatt unter:


KV-Wahlen in NRW

Die KV-Nordrhein hat gewählt: Wir beglückwünschen Bernhard Moors zu seiner Wiederwahl in die Vertreterversammlung!

Bernhard Moors ist der einzige KJP in der Vertreterversammlung der KV-No und wurde über die Liste Bündnis Kooperative Liste gewählt. Er ist Mitglied im beratenden Fachausschuss Psychotherapie und vertritt dort unsere KJP-Belange. Claudia Germing ist stellvertretendes Mitglied im beratenden Fachausschuss.
Sie haben dazu beigetragen, dass wir dort weiter unsere Interessen vertreten können. Wir bedanken uns bei allen Unterstützer:innen! Mehr Informationen unter:


KV Wahl in Westfalen-Lippe

Nun stehen in NRW noch die Wahlen für die Vertreterversammlung der KV Westfalen-Lippe und die Wahl der dortigen Kreisstellenvorstände an. Die Wahlen werden vom 20.09. – 30.09.2022 als reine Briefwahl stattfinden.
Auch hier ist es wichtig, sich an den Wahlen zu beteiligen! Denn nur so haben wir Einfluss darauf, wer uns in der Vertreterversammlung und in den entsprechenden Fachgremien vertritt. Mit einer hohen Wahlbeteiligung setzen wir ein Signal dafür, dass wir unsere Belange weiter selbst regeln wollen!
Für die VAKJP kandidiert auf der Bündnisliste KJPPP unser Kollege Kevin Rosenbaum!
Weitere allgemeine Informationen zur Wahl finden Sie auf der Homepage der KV-Westfalen-Lippe.

Die VAKJP-NRW unterstützt die Bündnisliste KJPPP. Informationen dazu finden Sie unter diesem Link:


SAVE THE DATE: Mitgliederversammlung der VAKJP-NRW, 17. Juni 2023

Weitere Informationen folgen.
einen Rückblick auf den Fachvortrag der VAKJP-NRW-MV 2022 finden Sie unten


Veranstaltungshinweise NRW

3. September 2022: IPD feiert 40plus – Jubiläumstagung
27.– 29. Oktober 2022 DGIP-Jahrestagung in Köln: „Scheiden tut weh!? – Sich verbinden und sich trennen“

Das Programm der Tagung finden Sie auf unserer Website unter


Rückblick Fachvortrag im Rahmen der MV, 11. Juni 2022

Dipl.-Psych. Delaram Habibi-Kohlen referierte zum Thema „Kinder und Jugendliche in Dauerkrisenzeiten: "Wir sind euch egal!"

Es ging um den Umgang mit aktuellen Krisen und Bedrohungsszenarien. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapien finden derzeit in Zeiten äußerer Bedrohungen wie Pandemie, Klimawandel und Krieg statt. Wie gehen die Kinder und Jugendlichen damit um? Und wie gehen wir als Therapeut:innen damit um?
Im Vortrag wurden die Studien von Hickman und Hurrelmann zu Kindern und Jugendlichen in Klimakrise, Pandemie und Krieg aufgegriffen. Die Klimakrise als die gefährlichste, andauerndste und global lebensbedrohlichste Krise bildete den Vortrags-Schwerpunkt. Psychoanalytiker:nnen sitzen mit ihrem Klientel im selben Boot und sehen sich vor die neue Herausforderung gestellt, wie klinisch mit diesem Phänomen umzugehen ist. In dem Vortrag wurde auf die Gegenübertragungsprobleme in unseren Behandlungen eingegangen, mit denen uns die Klimakrise konfrontiert. Abwehrmechanismen in Kindern, Jugendlichen und in uns selbst wurden in ihrem Funktionieren untersucht; denn sie können, wenn sie erkannt werden, zu einem realitätsgerechteren Verhalten führen. Schlussendlich geht es um die Frage, wie Hoffnung generiert und aufrechterhalten werden kann. Der Vortrag ist zu einem großen Teil nachzulesen unter:
Habibi-Kohlen, Delaram (2022): "Für uns ist die Zerstörung des Planeten etwas Persönliches" - Kinder und Jugendliche in der Klimakrise, in: Göppel, R., Gstach, J., Wininger, M. (Hrsg.): Aufwachsen unter den Bedingungen von Krise und Verunsicherung, Jahrbuch der psychoanalytischen Pädagogik, Bd. 29, Psychosozial-Verlag, Gießen